Kulturelle Veranstaltungen für Mitglieder und interessierte Bürger.


Nächste Termine:

 

Kommende Veranstaltungen werden in Kürze bekannt gegeben...

Vergangene Veranstaltungen:

Vortrag zum Thema:

Einwanderung von Muslimen - Chancen oder Herausforderung?          

Wie kann das Zusammenleben besser gelingen!

Lebenslauf Frau Dr. Necla Kelek

Necla Kelek, Vorstandsfrau TERRE DES FEMMES, ist 1957 in Istanbul geboren. Sie kam mit 10 Jahren nach Deutschland, studierte in Hamburg und Greifswald Volkswirtschaft und Soziologie und wurde über das Thema »Islam im Alltag« zum Dr. phil. promoviert.

 

Sie lebt und arbeitet als freie Autorin, Publizistin und Politikberaterin in Berlin, schreibt regelmäßig Kolumnen u.a. bei EMMA und dem Speakers Corner der Funke Medien Gruppe, sie ist Gastautorin in der Mainzer Allgemeinen Zeitung, sowie Gastbeiträge in allen großen Medien. Die Zeitschrift „Cicero“ listete sie 2017 auf Platz 80 der einflussreichsten Intellektuellen Deutschlands.

 

Sie hält Vorträge und Reden, veranstaltet Workshops und Berufsfortbildungen und ist aktuell im Projekt „R.future.tv“, einem Medien- und Integrationsprojekt mit (seit 2016) Geflüchteten in Berlin-Prenzlauer Berg aktiv.

 

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten:

·       2005 bis 2009 Mitglied der Deutschen Islam Konferenz.

·       Seit 2009        Mitglied des Senats der Deutschen Nationalstiftung.

·       Seit  2009       Kuratoriumsmitglied der „Hildegard-von-Bingen-Preis“ Stiftung.

·       Seit* 2014       Aktives Mitglied und Vorstand bei TERRE DES FEMMES:                  

                               Seit 2012 betreut sie ein Kooperationsprojekt des Vereins im

                               Südosten der Türkei, welches sich gegen Gewalt im Namen der Ehre

                               und Zwangsheirat richtet.

·       Seit 2015        Patin des Gymnasium/Adolfinum in Bückeburg.

·       Seit 2013        Kuratoriumsmitglied der Darboven-Stiftung, IDEE-Förderpreis, die

                               sich an Jungunternehmerinnen und angehende Existenzgründerinnen

                               richtet.

·       Beirat der Stiftung Frauenbrücke-Preis für die innere Einheit Deutschlands.

·       Seit 2007       Mitglied und Unterstützerin im Förderverein Gemeinschaftshaus

                              MORUS 14 e.V.in Neukölln

·       Seit 2006       Mitglied beim Mädchentreff  MaDonna Mädchenkult.Ur eV.

 

 

Preise und Auszeichnungen

 

Ihre Arbeiten wurden von verschiedenen Seiten ausgezeichnet.

 

  • 2005 den Geschwister-Scholl-Preis der Stadt München für „Die fremde Braut, Bericht aus dem Inneren des türkischen Lebens in Deutschland“.
  • 2006 Internationaler Sachbuchpreis CORINE  für “Die verlorenen Söhne. Ein Plädoyer für die Befreiung des türkisch- muslimischen Mannes“
  • 2006  die Mercator-Professur der Universität Duisburg-Essen
  • 2006 „Frauenbrücke-Preis für innere Einheit Deutschlands“
  • 2008  Preis-Frauen-Europas
  • 2009  „Hildegard-von-Bingen-Preis“  für Publizistik.
  • 2011 „Freiheitspreis“ der Friedrich-Naumann-Stiftung 2011.

 

 

Neben einer Vielzahl von Artikeln und Aufsätzen veröffentlichte sie bisher folgende Bücher:

 

-    Islam im Alltag. Islamische Religiosität und ihre Bedeutung in der Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern türkischer Herkunft“, Münster 2002;

-   Die fremde Braut. Ein Bericht aus dem Inneren des türkischen Lebens in Deutschland“, Köln 2005;

-   Verlorene Söhne - Plädoyer für die Befreiung des türkisch-muslimischen Mannes“, Köln 2006;

-   Bittersüße Heimat – Bericht aus dem Inneren der Türkei“ Köln 2008;

-   Himmelsreise – Mein Streit mit den Wächtern des Islam“ Köln 2010;

-   Chaos der Kulturen-Die Debatte um Islam und Integration“ Köln,  März 2012;

-   Hurriya heißt Freiheit- Die arabische Revolte und die Frauen-eine Reise durch Ägypten, Tunesien und Marokko“ Kiwi-Köln, ist im Okt. 2012 erschienen.

 

 

Buchbeiträge:

  • 2015: Der Schock - die Silvesternacht in Köln,                                                                                      Buch von Alice Schwarzer, Kamel Daoud und Necla Kelek
  • 2011: The Freedom that I Mean... or The Heart – or Wurst – of the Matter. In: Robertson-von Trotha, Caroline Y. (Hrsg.)
  • 2011: Die große Verschleierung: Für Integratio, gegen Islamismus, Alice Schwarzer (Hrsg.) 
  • 2010: Über die Freiheit im Islam ( Vontobel-Schriftenreihe. Nr. 1950). Zürich
  • 2007: Türkische Karriere. Allein unter Männern. In Anatolien. In: Ulrike Ackermann (Hrsg.)
  • 2007: Die Stereotype des Mr. Buruma. In: Thierry Chervel, Anja Seeliger (Hrsg.): Islam in Europa.

... weitere Termine und Veranstaltungen werden in nächster Zeit bekannt gegeben.